Chinesischen Gurkensalat kann man hervorragend zu anderen asiatischen Speisen anbieten, zum Beispiel zu Chinesischem Zitronenhühnchen oder Sushi. Den Salat kann man dann entweder als Vorspeise, Nachspeise oder auch als Beilage reichen. Das Rezept ist gar nicht schwer und der Salat ganz fix zubereitet.

Chinesischer Gurkensalat: Rezept und Zubereitung

Während einige Menschen die asiatische Küche auf ihren Reisen kennengelernt haben und jetzt schweres Fernweh nach der Kultur, den Menschen und dem Essen haben, gibt es wiederum Leute wie mich, die leider noch nie in Asien waren und die Gerichte nur aus asiatischen Restaurants kennen. Ich liebe beispielsweise die thailändische, indische, japanische, afghanische und chinesische Küche. Zu gerne würde ich einmal in diese Länder Reisen und ganz authentische Gerichte probieren.

Damit mich das Fernweh in diese fernen Länder jedoch nicht zu sehr plagt, koche ich immer wieder gerne einige Gerichte nach. Den Chinesischen Gurkensalat habe ich beispielsweise bei einem Projekttag meiner Uni über Malaysia kennengelernt, den einer meiner Professoren ausgerichtet hat.

Ihr denkt jetzt bestimmt, Chinesischer Gurkensalat in Malaysia? Wie passt das denn zusammen? Ich verrate es euch! Das liegt daran, dass etwa ein Viertel der Bevölkerung in Malaysia Chinesen sind. Nach den Malaien sind die Chinesen nämlich die größte Volksgruppe in dem Inselstaat.

Kommen wir nun aber zum wesentlichen, dem Rezept. Ihr wollt bestimmt endlich wissen, wie man so einen Chinesischen Gurkensalat zubereitet. Ich will euch also nicht länger auf die Folter spannen. Die Zubereitung ist denkbar einfach.

Die Zutaten für den Chinesischen Gurkensalat

Zutaten für Chinesischen Gurkensalat

Viel braucht man nicht für einen Chinesischen Gurkensalat.

  • 2 Gurken
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Weißweinessig (z.B. auch Sushi Reis-Essig)
  • 1 TL Chilisauce (Sambal Olek)
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • etwas  Pfeffer

Wie ihr seht, wirklich viel braucht man für den Chinesischen Gurkensalat nicht. Dafür ist euch aber sicher aufgefallen, dass der Salat eine recht scharfe Angelegenheit ist ;-)

Chinesischer Gurkensalat – so wird’s gemacht

Als erstes bereitet ihr am besten die Gurken vor. Ihr könnt sie entweder schälen oder aber auch mit Schale verarbeiten. Ich habe sie in diesem Fall geschält. Wenn ihr sie mit Schale verarbeitet, vergesst nicht die Gurke vorher richtig zu waschen. ;-)

Als nächsten Schritt schneidet ihr die Gurke der Länge nach in der Mitte durch. Danach schneidet ihr ganz einfach 5 Millimeter dicke Scheiben, sodass ihr am Ende ganz viele kleine Halbkreise vor euch habt. Ab damit in die Schüssel und weiter geht’s zum nächsten Schritt.

Gurken schneiden für den Chinesischen Gurkensalat

Die Gurken werden verarbeitet.

Nun kommen noch die ganzen anderen Zutaten hinzu. Den Knoblauch presst ihr wenn vorhanden durch eine Knoblauchpresse, wenn ihr jedoch keine habt, solltet ihr den Knoblauch ganz fein hacken. Sesamöl, Chilisauce, Salz, Pfeffer, Zucker und Essig untermischen und dann alles gut verrühren.

Am besten ihr schmeckt den Gurkensalat zwischendurch einmal ab. Falls er euch zu scharf ist, könnt ihr ja ein wenig mehr Zucker dran geben oder ihr seid von vornherein etwas vorsichtiger mit der Chilisauce. Es kann aber auch durchaus der Fall sein, dass ihr scharfes Essen liebt. Dann könnt ihr natürlich auch noch mehr Chilisauce an den Salat machen. ;-)

Wenn ihr den Chinesischen Gurkensalat nach eurem Gusto richtig abgeschmeckt habt, sollte der Salat noch etwa eine gute halbe Stunde durchziehen, damit sich die Aromen richtig entfalten können. Danach kann serviert werden. Eine einfachere Zubereitung gibt es nicht!

Serviervorschlag Chinesischer Gurkensalat

Der Salat kann angerichtet werden.

Fazit: Der Chinesische Gurkensalat ist eine ideale Vor-/Nachspeise oder Beilage zu anderen asiatischen Gerichten. Vor allem für Fans von scharfem Essen ist der Salat bestens geeignet. Das Rezept ist ebenso schnell wie einfach zubereitet. Probiert es doch einfach mal selbst aus!