Kaum in der Heimat gelandet, zieht es mich schon wieder hinaus in die Welt. Ich bin nun mal ein echter Zugvogel und suche neue Ausflugsziele, ich kann nie an einem Ort lange verweilen. Und da dieser herrliche Sonntag im Wonnemonat Mai auch noch so schön sonnig war, hab ich ihn direkt genutzt, um gegen den fiesen Fernwehteufel vorzugehen. Also her mit dem Reisebündel und raus in die Natur

Ausflugsziele in Brandenburg – Wälder und Seen

Eben noch Magdeburg unsicher gemacht, schwing ich mich heute gleich wieder aus den Federn und Besuch mal die alten Vögel in Brandenburg. Irgendwo zwischen Potsdam und Berlin liegt das kleine Dörfchen Siethen. Was ich dort will? Die Ruhe der Natur genießen, ganz einfach. Denn jetzt, wo alles so schön blüht und grünt, findet man die hier überall…

J. Sparrow im Gras

Oddy versteckt sich im Gras.

Gott sei Dank leide ich nicht unter Heuschnupfen, sonst hätte ich bei dieser geballten Ladung an Grünzeug ein echtes Problem. Ihr fragt euch sicher, woher ich diesen verschlafenen Ort kenne. SOS-Janina hat mir mal unter vier Augen verraten, dass man sich hier ganz toll entspannen kann. Es gibt hier nicht nur viel Natur und dichte Wälder, sondern auch einen sehr idyllischen See zum Baden und Planschen. Genau das richtige für einen neugierigen Spatzen.

Ach übrigens, damit ihr mich noch ein bisschen besser kennenlernt, möchte ich euch in jedem meiner Beiträge etwas über mich erzählen. Ich heiße J. Sparrow, wie ihr wisst, doch meine Freunde nennen mich Oddy. Sie halten mich wahrscheinlich für einen komischen Vogel und irgendwie ist da auch was wahres dran.

Also Leute, nennt mich einfach Oddy!

Mein bester Tipp gegen Fernweh lautet immer wieder, werde aktiv! Raus, raus, raus, heißt es da nur. Es muss ja gar nicht weit sein. Auch in der Nähe gibt es beeindruckende Plätze und zauberhafte Orte zu entdecken. Wir müssen einfach nur lernen, die Augen offen zu halten und schon finden wir einen Sehnsuchtsort, den wir so schnell nicht missen möchten.

Oddy in den Wäldern von Siethen

Oddy ganz entspannt im Märchenwald.

Auf meinen Reisen finde ich immer wieder Plätze, die mir besonders gut gefallen. Eine magische Anziehungskraft übt allerdings das Wasser auf mich aus. Seen, Flüsse und vor allem das Meer haben es mir besonders angetan. Hier im Land Brandenburg gibt es unzählige kleine und große Seen und die meisten davon eignen sich hervorragend zum Baden. Genau das richtige für mich! Irgendwo hier muss auch der Siethener See sein. Wo hat er sich nur versteckt?

Oddy am Siethener See

Brandenburg bietet viele schöne Ausflugsziele: Oddy findet den Siethener See.

Na endlich! Das Ziel für diesen gemütlichen Sonntag habe ich entdeckt – der Siethener See. Hier gibt es einen Badestrand, zahlreiche Bootsstege, Ruderboote und Angelplätze. Zum Entspannen ist das genau das richtige.

Oddy gegen Fernweh

Oddy auf dem Bootssteg.

Ich liebe es, wenn es blau glitzert und die leichten Wellen um meine Beine spülen. Es gibt nichts Schöneres, als einen Flug über einen funkelnden See. Dieser Anblick lässt all das Fernweh vergessen. Schon dieser kurze Ausflug ins Grüne ist ein wunderbarer Schritt, dem Reisevirus etwas entgegenzusetzen. Vielen Dank nochmal für diesen Geheimtipp Süße ;)

Ländliches Idyll hilft gegen Fernweh.

Der Siethener See im Land Brandenburg.

Zu schade, dass dieser Sonntag schon wieder vorbei ist. Aber die nächsten freien Tage lassen sicher nicht lange auf sich warten und dann heißt es wieder Spatz on Tour.

Mein Fazit: Der Siethener See im Land Brandenburg ist ein hübsches Ziel für einen Kurztrip ins Grüne. Ich könnte mir aber denken, dass so mancher Großstädter, der unbedingt mal eine Pause braucht, hier genau die richtige Atmosphäre zum Relaxen findet.

Ein Tipp hab ich noch zum Abschluss. Probiert im Mai unbedingt das Schnitzel mit Spargel im Spargelhof von Siethen. Dieser ist auch für Brandenburg eines der bevorzugten Ausflugsziele. Meine Güte, noch einen Bissen mehr und ich hätte den Heimflug echt vergessen können…