Ein ganz besonderer Geburtstagskuchen Regenbogen sollte es werden. Doch dann wurde daraus die ultimative Party-Überraschungspiñata. Ein Hauch Mexiko, eine Prise Einhornglitzer, ganz viel Feenstaub und schon strahlen die Augen der süßesten Nichte der Welt. Das Rezept und die Zubereitung für diesen Kindergeburtstagskuchen findet ihr hier.

Kombiniere Papageienkuchen mit Piñata?

Sie heißt Leni, hat riesige Augen, ist meine Nichte und trägt die schwere Bürde „die Dritte in drei Wochen“ zu sein.

Die Erklärung: Mein kleiner Schwester und ich haben ein Spitzentiming, ob wir nun wollen oder nicht. So kam mein Neffe zur Welt und nur zwei Tage später meine Tochter. Die zwei können also wunderbar zusammen ihren Geburtstag feiern. Zwei Jahre später erblickte auch meine Nichte Leni das Licht der Welt und auch hier lagen wieder nur wenige Tage zwischen den Geburtstagen. Der Nachteil ist, dass nach der großen „Zwillingsparty“ die Partyluft irgendwie raus ist.

Doch dieses Jahr sollte alles anders sein. Leni sollte genauso toll gefeiert werden, wie die Großen und mein Beitrag dazu ist eine ganz besondere Geburtstagstorte für unseren süßen Schatz. Bunt, süß und mit einer Überraschung im Inneren. Ich kombiniere und erhalte ein wunderbares Ergebnis:

Und so entstand die Geburtstagskuchen-Regenbogen-Piñata für Leni.

Zutaten Regenbogenkuchen Piñata

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass die Supertante in mir erst einen Abend vor dem genannten Geburtstag erwacht ist. Deshalb musste es schnell gehen, was bei einer Regenbogen-Piñata gar nicht so leicht ist. Also seid rücksichtsvoll mit mir, wenn ihr die Zutaten lest:

  1. 2 x Backmischung für Papageienkuchen (Schande über mich, ich weiß. Aber ihr könnt den Teig auch selber machen. Es ist ein simpler Rührteig mit ein bisschen Lebensmittelfarbe)
  2. Für die Backmischung brauchte ich noch 2 Eier, ein Stück Butter und Wasser. Dinge, die man eh immer im Haus hat.
  3. Unmengen Smarties. Also wirklich viele. Am besten drei von diesen großen Röhren.
  4. Fondant
  5. Puderzucker
  6. Süße Deko

Zubereitung Geburtstagkuchen Regenbogen mit Überraschung

Wer sich für die Backmischung entscheidet, der folgt den Angaben der Packungsbeilage bis der Grundteig fertig ist. Bei zwei Packungen ergibt das eine gigantische Schüssel mit Teig. Doch ab diesem Punkt weichen wir drastisch von den Packungshinweisen ab und machen etwas ganz anderes daraus. Versprochen 😉

Rezept Geburtstagskuchen Regenbogen als Piñata

Teig für Geburtstagskuchen

Zuerst brauchen wir eine gigantische Schüssel mit Teig

Als erstes bewundern wir die gigantische Schüssel mit Teig. Nun kommt der kritische Moment. Wir müssen ihn durch drei teilen. Drei gleiche Teile.

Teig Papageienkuchen

Regenbogenfarben für den farbigen Kuchenteig

Die drei Teile liegen nun wunderbar getrennt vor uns. Einer davon ist bereits perfekt und darf bleiben wie er ist. Die anderen färben wir ein. Einmal rot, einmal grün. Alle faulen Backmischungnutzer finden das nötige Material in der Pappschachtel. Die fleißigen Bienchen, die ihren Teig selber gemacht haben, können Lebensmittelfarbe nutzen.

Roter Kuchenteig

Wir backen roten Kuchen

Dann wird gebacken. Einen Teig nach dem anderen. Ich hab nur einen kleinen Ofen, deshalb immer nur einen Teig. Erst den gelben Teig, dann den roten Teig…

Grünen Kuchen backen

Wir backen grünen Kuchen

… und dann den grünen Teig. Der Backteil ist somit schon erledigt.

Farbiger Kuchen

Das Ergebnis sind drei Farben für den Regenbogenkuchen

Das sollte das Ergebnis sein. Drei wunderbare Kuchenteige in drei schönen Regenbogenfarben.

Grüner Kuchenteig

Den grünen Boden höhlen wir ein Stück aus

Für die Überraschung im Inneren brauchen wir einen Hohlraum. Also schneide ich aus dem grünen Boden ein Stück aus. Dabei Vorsicht walten lassen und nicht zu tief schneiden.

Mehrschichtiger Kuchen

Jetzt wird hochgestapelt

Auf grün folgt gelb. Hach, das wird wunderbar.

Mehrstöckige Kuchen

Jetzt kommt die Kammer für die Überraschung

Damit eine richtig gute Piñata daraus werden kann, brauchen wir viel, viel Platz für die Smarties. Also schneiden wir ein großes Viereck aus dem gelben Teigboden. Danach stapeln wir den gelben auf den grünen Boden. Damit nichts verruscht, kleben wir die Böden mit Zuckerguss zusammen.

Alternativ geht auch geschmolzene Schokolade. Auch Marmelade ist eine Variante. Aber wir mögen es süß, also Zuckerguss.

Smartieskuchen Kuchen mit Smarties

Den Kuchen mit Smarties füllen

Jetzt kommt der lustige Teil. Wir füllen die Kuchenpiñata. Mit Smarites. Vielen, vielen Smarties. Ich habe es erst unterschätzt und hatte zu wenig Smarties. Also kauft reichlich Smarties.

Papageienkuchen mit Smarties

Mit Glasur halten die Kuchenteile besser

Nun kommt wieder der Zuckerguss zum Einsatz. So hält auch der rote Deckel perfekt.

Motto Geburtstagskuchen

Ein großes L für Leni

Weil ich aus dem ausgeschnittenem Teil des gelben Bodens jetzt etwas Kuchen übrig hatte, habe ich noch ein schönes L ausgeschnitten.

Ein „L“ für Leni

Mehrstöckiger Mottokuchen

Alle drei Schichten des Regenbogenkuchens

Grün, gelb, rot, ein L, viel Zuckerguss und noch viel, viel mehr Smarties im Inneren. Damit das alles besonders hübsch aussieht, habe ich eine große Decke aus Fondant darüber gelegt und alles verziert.

Geburtstagskuchen Regenbogen mit Smarties

Fondant und Deko runden den Überraschungskuchen ab

Die große Überraschung kam beim Anschnitt. Denn schon rauschten uns die Smarties entgegen und statt eines schnöden Rührkuchens erstrahlte der Überraschungskuchen in schillernden Regenbogenfarben.

Pinata Kuchen

Die bunte Überraschung anschneiden und überraschen lassen 😀

Nicht nur das süße Geburtstagskind war begeistert, sondern auch Geschwister, Cousinen, Eltern, Tanten, Großeltern, Freunde und all die anderen, die sich zum dritten Geburtstag der Saison eingefunden haben.

Pinatakuchen

Ein Regenbogenkuchen mit Smarties – eine Überraschungs für das Geburtstagskind und alle kleinen (und großen) Freunde

Liebste Lieblingsnichte Leni, alles Gute zum 2. Geburtstag!